Fußball EM 2012 in Warschau

Infos zur Fußball Europameisterschaft 2012 in Warschau

Die Organisation der Euro 2012 war das größte Sportereignis der Geschichte des Landes. Polen veranstaltete das Fußballfest zusammen mit der Ukraine. Vereinbart waren jeweils 4 Austragungsorte in Polen (Warschau, Breslau, Danzig und Posen) und der Ukraine (Kiew, Charkiw, Donezk und Lemberg).

Warschau bekam die Ehre im neuen Nationalstadion das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft zu veranstalten, sowie 2 weitere Gruppenspiele, sowie ein Viertelfinale und ein Halbfinale.Fußball Em 2012 Warschau Eröffnungsspiel

Die Spiele während der Fußball EM 2012 in Warschau

08.06.2012 Polen – Griechenland 1:1 (Eröffnungsspiel/Gruppe A)
12.06.2012 Polen – Russland 1:1 (Gruppe A)
16.06.2012 Griechenland – Russland 1:0 (Gruppe A)
21.06.2012 Tschechien – Portugal 0:1 (Viertelfinale)
28.06.2012 Deutschland – Italien 1:2 (Halbfinale)

Mehr zum Nationalstadion.

Fanzone – Die Fanmeile in Warschau

Fanzone Warschau 2012 FanmeileDirekt am Kulturpalast befand sich die Fanzone Warschau. Damit konnte man innerhalb von nur 5 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof zur größten Fanmeile in Polen gelangen. Der Eintritt war an allen Tagen frei. Es gab insgesamt von allen Seiten 7 Einlasspunkte, auch hier waren gefährliche Gegenstände (auch Schirme) tabu und durften nicht auf das Gelände genommen werden. Neben einer Riesenleinwand gab es 6 weitere Großleinwände, an denen alle Fußballspiele der Europameisterschaft 2012 verfolgt werden konnten. Eine Vielzahl von Essensständen mit vornehmlich Polnischen Spezialitäten sowie ein eigens aufgebautes Schnellrestaurant (Mc Donalds) waren dort vertreten. Dazu gesellten sich einige Shops, Kinderspielplätze und auch ein Sportplatz.

Am Eröffnungstag strömten insgesamt 140000 Menschen durch das Gelände und am letzten Spieltag der Gruppe A war das Gelände wegen Überfüllung sogar zeitweise gesperrt.
Der schnellste Weg zur Fanzone:
Vom Flughafen: Bus 175 (25 Minuten)
Vom Stadion: Züge und Trambahnen (jeweils 6 Minuten)

Camping zur EM in Warschau

Eigens zur Europameisterschaft wurden zwei zusätzliche Campingmöglichkeiten vorbereitet.
Das Carlsberg Fan Camp (Wybrzeze Gdynskie 4; 7.6. – 2.7.) war die erste Wahl, hier konnte man nächtigen, aber auch die Spiele verfolgen und selbst an sportlichen Aktivitäten teilnehmen.

Auch im Miasto Cypel Camp (Zaruskiego 6; 1.6. – 30.6.) konnte man selbst sportlich aktiv werden und es verfügte auch über eine Internetverbindung. Das Nationalstadion auf der anderen Weichselseite war von dort in 25 Minuten zu Fuß erreichen.

Dazu gab es die dauerhaften Campingplätze:
Kemping 123 Majawa (Bitwy Warszawskiej 15/17)
Rapsodia (Fort Wola 22)
WOK (Odrebna 16)

Hotels zur EM in Warschau

Die Preise zur Europameisterschaft waren entgegen den exorbitanten Preisen in der Ukraine hier auf einem weitgehend normalen Niveau geblieben. Hier findet man auch nach der EM immer noch eine gute Auswahl an Hotels in Warschau.

Sicher durch die EM 2012 in Warschau

Zwar gilt Warschau als sicheres Reiseziel, dennoch war wie überall bei Großveranstaltungen eine gewisse Vorsicht geboten.

Fussball EM 2012 Warschau NationalstadionMit dem Auto zur EM 2012 in Warschau

Rund um das Nationalstadion waren nur Parkplätze für Autos mit speziellen Parkausweisen der UEFA.

Die Stadt hatte einige “Park and Ride” Plätze eingerichtet, diese waren am Zeichen P+R zu erkennen und gut beschildert, von dort gab es öffentliche Verkehrsmittel. Außerhalb des Stadtzentrums kann immer noch gratis geparkt werden, im Stadtzentrum ist es nur nachts und am Wochenende frei.

Zudem gibt es weiterhin bewachte Parkplätze im Stadtgebiet, diese sind am großen “P” zu erkennen und kostenpflichtig.